login

MENSCH-HUND-TEAM-KURSE

(Begleithundeausbildung)

 

Durch ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm wird versucht, den Hund zum gut sozialisierten und alltagstauglichen Begleiter auszubilden. Die Begleithundeprüfung besteht aus mehreren Stufen:

 Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:

Es darf jeder Hundehalter mit jedem Hund eine Prüfung ablegen. Der Hund muss am Tag der Prüfungs das 12. Lebensmonat vollendet haben.

Der Nachweis über eine Haftpflichtversicherung und Impfpass inkl. Chipnummer und Registrierungsnachweis des Hundes ist vor der Prüfung vorzulegen.

 

Basisprüfung - Mensch-Hund-Team-Prüfung / BH-VT (ab 12 Monate)

Folgsamkeitsprüfung, im einfachen Schwierigkeitsgrad mit und ohne Leine und Abprüfung des Umweltverhaltens des Hundes, sowie Vermittlung von Grundkenntnissen in der Haltung.

Der Hundehalter muss bei der Prüfung den Nachweis erbringen, dass er an einem Sachkunde-Vortrag teilgenommen hat.

 

Aufbauprüfungen der Begleithundeausbildung:

IBGH 1:

Folgsamkeitsprüfung, im einfachen Schwierigkeitsgrad, Übungen mit und ohne Leine

 

IBGH 2:

Folgsamkeitsprüfung, im mittleren Schwierigkeitsgrad, Übungen mit und ohne Leine, Apportierübung

 

IBGH 3:

Folgsamkeitsprüfung, im größeren Schwierigkeitsgrad, alle Übungen ohne Leine, mehrere Apportierübungen


 

Astrid S.: Fühle mich selbst mit meinem Yorkshire-Terrier Chiva sehr gut betreut! Wir werden voll ernst genommen! Das Training ist wirklich auf den idealen Begleiter und besten Freund des Menschen abgestimmt! Mache bereits den dritten Kurs und bin voll zufrieden!